Kategorie: Allgemein

In Gedanken an meinen lieben Grossvater (17. Juli 1929 – 17. September 2022)

In Gedanken an meinen lieben Grossvater Ernst Dänzer (17. Juli 1929 – 17. September 2022)

Dank meinem Grossvater habe ich schon als Kind gelernt positiv zu denken und motiviert durch den Alltag zu gehen. Er war für mich ein grosses Vorbild in vielem. Als Beispiel habe ich die RS, die ich 2009 bis 2010 machte. Alle um mich herum sagten mir das ich die RS als was negatives empfinden werde. Mein Grossvater lernte mir aber schon als Kind das ich etwas zuerst selbst erleben soll bevor ich darüber urteile. Und siehe da die RS hat mit gefallen. Natürlich auch deshalb weil ich eine Sanität Ausbildung machen konnte aber auch durch die Einstellung und Denkweise meines Grossvaters.

Das selbe gilt auch bei meiner Arbeit im Detailhandel die ich seit nun mehr als 17 Jahren tätige. So kann ich sagen das ich Dank Ihm mich auf die Arbeit freue wie natürlich auch auf die Ferien 🙂

Alles in allen möchte ich dir für alles danken lieber Grossvater für die tolle Zeit mit dir und das ich auch Dank dir das aktuelle Mindset erhalten habe! Danke Grossvater

 

 

Selfie Hotel 2021 in Lausanne, Switzerland

Am 16. Mai 2021 war es soweit: Ich ging mit meiner Freundin Jasmin und meinen Eltern (@Rougemann) ins Selfie Hotel nach Lausanne. Ich bin ja nicht zum ersten Mal in einem Selfie Hotel unterwegs. Im letzten Jahr war ich mit meiner Freundin, ihrem Bruder Dominik und seiner Freundin Leonie im Selfie Hotel in Zürich.

Diesmal hatten wir um 12 Uhr den Termin. Warum Termin? Beim Selfie Hotel ist es so das man sozusagen ein Zeitfenster buchen muss. Dann hat man zwei Stunden Zeit im Selfie Hotel um in den verschiedenen Zimmern Fotos zu machen. Ich weiss jetzt nicht ob das wegen Corona so ist mit dem Timeslot oder auch schon vorher so war. Die Zeit passt auf jeden Fall, nach zwei Stunden waren wir durch.

Fürs Fotografieren hatten wir unsere Smartphones mit dabei und eine Spiegelreflexkamera von Dominik. Danke nochmals Buddy fürs ausleihen. Wir waren auf jeden Fall perfekt ausgerüstet.

Das Selfie Hotel umfasst 25 verschiedene Zimmer, drei davon sind doppelt. Auch wenn ihr euer Outfit wechseln wollt gibt es Möglichkeiten: Es sind Garderoben vor Ort.

Doch was wenn ihr alleine zum Selfie Hotel reisen wollt/müsst weil gerade niemand aus dem Freundeskreis Zeit hat? Kein Problem da gibts auch eine Lösung: Ihr könnt paar Tage vor Anreise eine Mail senden an contact@selfiehotel.ch und dort ein Fotograf buchen. Oder ihr nehmt einfach ein Selfie Stick mit und ihr macht selbst Fotos, ist ja ein Selfie Hotel. Auch eine weitere Idee die mit spontan als Apple Geek in den Sinn kommt ist die Kombination zwischen iPhone und Apple Watch. Ihr nehmt am besten dazu noch ein Smartphone Stativ mit. So stellt ihr euer iPhone im Zimmer auf geht bei der Kamera auf Timer, wählt am besten 10 Sekunden aus. Stellt euch in die Position fürs Foto und drückt bei der Apple Watch im Bereich Kamera auf Start. 10 Sekunden später habt ihr euer Foto. et voila.

Fazit:

Ich finde das Selfie Hotel cool und es gibt für alle ein passendes Zimmer fürs Foto machen. Die Zeit reicht auch, auch wenn knapp. Für alle die rumnörgeln und sagen es ist doch das gleiche wie in Zürich. Nö ist es nicht. Die Zimmer sind mit neuen Themen gestaltet. Doch das Bällebad Zimmer gibt es noch, aber das ist auch sehr fancy😎

 

 

BEA 2018, Interview mit Markus Dänzer

Ich durfte ein Mitarbeiter der Bern Expo Groupe interviewen: Meine Wahl fiehl auf meinen Vater Markus Dänzer.
In diesem Interview geht es um die BEA 2018. ich wünsche euch viel Spass mit dem Interview:
Kannst du dich kurz vorstellen? (Wie lange du bei der Bern Expo arbeitest, Hauptaufgaben durchs Jahr durch usw.)
Mein Name ist Markus Dänzer, glücklich verheiratet, ein Sohn (Weltpilot).
Ich arbeite seit 2001 bei der BERNEXPO AG, seit 2003 bin ich Fachverantwortlich für das Elektro Team.
Jetzt bin ich Teamleiter der Bereiche Elektro&Sanitär.
Meine Aufgaben sind:
 
• Lenkung und Steuerung der Personellen Ressourcen unter Berücksichtigung Arbeits- und Ruhezeitregelung im Team Elektro & Sanitär
• Erstellen von Budgets im Bereich Elektro & Sanitär in Zusammenarbeit mit dem BL Dienstleistungszentrums
• Termingerechter Auf-und Abbau der Messen und Veranstaltungen im Bereich Elektro & Sanitär.
• Schnittstelle von BERNEXPO AG zu externen Elektro Partnerfirmen.
• Sicherstellen der Arbeitssicherheit im unterstellten Bereich und von sicheren Arbeitsinstrumenten, Fahrzeugen usw.
 
Was sind deine Aufgaben an der BEA?
·         Arbeitsplanung der Elektroanschlüsse für Aussteller und der Infrastruktur
·         Aufträge im System Rubin generieren, und Aufträge an interne und externe Elektriker weiterleiten.
·         Beratung für Aussteller und Messeleitung bei Fragen zum Strom.
·         Einsatzplanung der Mitarbeiter.
·         Kontrolle der ausgeführten Arbeiten.
Persönliches Highlight der BEA 2018?
Mein persönliches Highlight ist eine Fahrt mit dem Riesenrad wo man eine super Aussicht über die Messe hat, und in der Ferne die Alpen sieht.
Auch die Sondershow Urban Playground in der Halle 5.1, das ist ein Hindernis Parcours wo man sich sportlich betätigen kann.
Auch die Halle 4.1 Genuss und Tradition ist ein Muss.
Wieviel Stromkabel werden für die BEA gebraucht?
·         Es werden ca. 44,800 Kilometer Kabel installiert.
·         Es werden ca. 1340 Elektrische Anschlüsse installiert, von der normalen 230V Steckdose bis zu grossen Industrie Anschluss.
·         Auch werden ca. 760 Lampen montiert. Der grösste Teil davon sind LED Strahler.
Wie lange dauern die Vorbereitungen der BEA?
Der Aufbau begann am 19.03.2018 mit dem ersten Zelt, und dauert bis ca. 25.05.2018

Weitere Infos und Öffnungszeiten zur BEA 2018 findet ihr hier.